Wozu die Kollektivbesendung?

Vergleichen wir einmal ein beliebiges Problem mit einem Felsbrocken, der mitten im Weg liegt und mich am Durchgang hindert.

Zum Glück habe ich ein Seil dabei, das ich um den Felsbrocken schlinge. Dann ziehe ich so kräftig am Seil wie ich kann. Der Fels bewegt sich aber nur ein paar Millimeter. Ich ziehe ein zweites Mal. Wieder schaffe ich es nur, den Fels um wenige Millimeter zu bewegen. Ich nehme einen dritten, einen vierten Anlauf, ich versuche es insgesamt zehn Mal und merke, dass ich zwar etwas bewege, aber am Fels komme ich trotzdem noch nicht vorbei.
Das Glück bleibt mir treu, denn rein zufällig kommen neun meiner Freunde des Wegs und fragen mich, ob sie mir helfen können (Ich weiß - das hört sich unglaublich an, aber Zufälle gibt's! :-). Jeder schnappt sich ein Stück vom Seil und alle zehn ziehen gemeinsam kräftig daran. Einer zehnfach potenzierten Kraft kann der Felsblock nichts entgegenhalten, er rollt zur Seite.

Dieses Beispiel verdeutlicht, dass in vielen Fällen die einmalige Bemühung von zehn Personen gleichzeitig weitaus effektiver ist als die zehnmalige Bemühung einer Person.

Offensichtlich ist dies auch im morphischen Feld so. Eine Person erzielt durch ihren Willen und ihre Absicht mit Hilfe eines Coaching Systems einen Erfolg. Auch wenn die Person dieselbe Aktion zehnmal durchführt oder die Besendung auf 30 Minuten ausdehnt, es ist immer nur eine Aktion. Man kann davon ausgehen, dass das morphische Feld die Absicht des Coachs schon bei der ersten Aktion verstanden hat. Die mehrfache Besendung zum gleichen Termin als Wiederholung bringt demzufolge auch nicht mehr als eine Sendung.

Was aber, wenn zehn oder gar Hunderte dieselbe Aktion durchführen? Die Kraft und die Wirkung werden sich potenzieren.

Diese Erkenntnis war die Geburtsstunde der "Kollektiven Besendung" im Bucher Vita/Business Coach. Durch die Nutzung dieser Funktion soll der Anwender Teil eines weltumspannenden Netzwerks werden mit dem Leitgedanken "Einer für alle, alle für einen".

Die erste Frage, die es zu beantworten galt, war: Wie kann man eine feinstoffliche Besendung anderen Coaching-Anwendern verfügbar machen, ohne dass der Datenschutz des zu besendenden Klienten verletzt wird?

Wir haben dies im Bucher Vita/Business Coach so gelöst, dass die Besendung in eine abspielbare MP3-Musik-Datei übertragen wird.

Die übertragung der feinstofflichen Informationen, wie z.B. der Besendungsempfänger mit Namen, Adresse und Foto, die Formulierung des gewünschten Ziels, die aus den Datenbanken gescannten oder ausgesuchten feinstofflichen Einträge und sämtliche geplante Sendetermine werden in ein weißes Rauschen umgewandelt und in einer MP3-Datei gespeichert.


Sie sind also beim Abspielen der Datei nur noch für das morphische Feld lesbar. Eine Rückführung der Informationen in den ursprünglichen Text ist von der MP3-Datei aus nicht möglich. Auch die in der MP3-Datei mit Hilfe der Subliminal-Technik eingefügten Informationen sind dort aus Datenschutzgründen für die Medionik-Anwender nicht lesbar.

Anschließend verfasst der Anwender noch einen kleinen Text, der das zu lösende Problem in Stichworten beschreibt, ohne dabei persönliche Daten des Klienten zu nennen, und klickt dann auf "Paket zur Kolletiv-Besendung hochladen".

Die Sendung wird jetzt zum ersten Mal vom Computer des Coaching-Anwenders abgespielt und ist dort als leises "weißes Rauschen" hörbar.


Gleichzeitig lädt der Bucher Vita/Business Coach die MP3-Datei und die Kurzbeschreibung des Pakets auf den Internet-Server von Bucher Coaching Systems.
Dort wird das Paket so aufbereitet, dass es von allen anderen Anwendern automatisiert über das Kollektiv-Besendungs-System abgesendet werden kann.

Damit der Energieausgleich klappt, muss ein Coaching-Anwender, wenn er möchte, dass sein Paket von vielen anderen Anwendern mit versendet wird, selbst 25 Pakete von anderen Anwendern absenden.
Dies geht allerdings relativ einfach. Dazu gibt es das Kollektiv-Transfer-Programm.


Dieses Programm wählt "per Zufall" 25 Pakete anderer An-wender aus und zeigt den Inhalt der Kurzbeschreibungen in einer Tabelle an.
Der Anwender sollte die Tabelle zumindest kurz überfliegen, damit er sein Bewusstsein und seine Sendeabsicht mit einbringen kann.

Dann klickt er am unteren Ende der Tabelle auf die Schaltfläche "Ich möchte alle Sendungen dieser Liste ins morphische Feld übertragen".


Jetzt lädt das Kollektiv-Transfer-Programm alle Sendungen auf den Computer und sendet sie ab. Anschließend wird das Guthabenkonto zum Hochladen eigener Pakete um EINS erhöht. Jedes Mal, wenn weitere 25 Pakete gesendet wurden, bekommt der Anwender einen weiteren Guthabenpunkt.


Das Kollektiv-Transfer-Programm kann jederzeit beendet werden. Alle zwischenzeitlich auf den Rechner geladenen und bereits abgespielten MP3-Dateien der anderen Anwender werden wieder gelöscht, damit der eigene Festplattenplatz nicht belastet wird.

Eine einzelne Besendung für einen anderen Anwender dauert, je nach Internet- und Rechnergeschwindigkeit, ca. 3 Sekunden. Um einen Guthabenpunkt zu bekommen, muss man also ca. 1½ Minuten für die anderen Anwender senden.

So kann jeder Coaching-Anwender einfach durch Absenden von Paketen anderer Anwender an der Kollektiv-Besendung teilhaben.

Das vom Anwender hochgeladene Paket bleibt so lange im System der Kollektiv-Besendung, bis das vom Anwender bestimmte Ende-Datum des Pakets erreicht ist. Danach wird dem Anwender eine kleine Mail zugeschickt mit der Angabe, wie oft sein Paket von anderen Anwendern gesendet wurde und das Paket wird aus dem System genommen.

Ein großer Vorteil dieses Systems im Vergleich zu den Versuchen anderer Hersteller ist es, dass mit dem hochgeladenen Paket auch die gewünschte Intensität hochgeladen wird. Es potenziert sich bei unserer Kollektiv-Besendung nur der Wunsch zur Zielerreichung und nicht die Stärke der Sendung.

Unserer Meinung nach ist dies eine wichtige Möglichkeit, die jedem Coaching-Anwender zur Verfügung stehen sollte. Deshalb haben wir von Bucher Coaching Systems uns entschlossen, diese Funktion allen Coaching-Anwendern kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Copyright © 2016. All Rights Reserved.